Brandenburger HNO-Symposium am 13. & 14. Januar 2017 in Cottbus

 

Bei dem diesjährigen HNO-Symposium Brandenburgs waren die Chefin des Istituts FON Prof. Marion Hermann Röttgen gemeinsam mit Prof. Bernhard Richter der Uni Freiburg Hauptreferenten zum Thema "Stimme".

Nachfolgend, der ausführliche Bericht zum Symposium.

 

Brandenburger HNO-Symposium am 13. & 14. Januar 2017 in Cottbus

2017 fand das Brandenburger HNO-Symposium seit 40 Jahren statt.

Die Ursprungs-Idee kam aus dem ehemaligen Bezirkskrankenhaus Cottbus (heute Carl-Thiem-Klinikum).
Prof. Dr. med. Bockmühl – langjähriger Chefarzt der HNO-Klinik dort – war sehr interessiert,
Fortbildungsveranstaltungen ins Leben zu rufen. Mit der praktischen Organisation wurde der gerade
vom Studium kommende Bernd Hähle beauftragt. So entwickelte sich ein sehr beliebter inhaltsreicher
und kommunikativer Treff - die „Bagenzer HNO-Tage“ - der auch nach der Wende klein beginnend auf
neuer Organisationsebene fortgesetzt wurde.

Ergänzt wurde die Tagung auch 2017 mit Vorträgen und Schulungen für Praxispersonal.
Erneut kamen 80 Ärzte, 45 Arzthelferinnen sowie über 20 Logopäden aus Brandenburg, Berlin,
Sachsen & auch einige von weiter her zu dieser jährlichen Veranstaltung, die seit Jahren im Hotel
Radisson Blu Cottbus ihre passende Location gefunden hat. Die angrenzende Ausstellung mit
unterschiedlichen Firmen ergänzt informativ und unterstützt die Tagungsmöglichkeit.

Die Vorträge hatten an beiden Tagen ein sehr hohes Niveau und wurden spannend vorgetragen.
Regionale Referenten aus dem CTK wie PD Dr.med. Schulz und von der REHA VITA, Professoren und
Doktoren aus Dortmund, Nürnberg, Rostock und am weitesten angereist Frau Prof. Herrmann-Röttgen
aus Stuttgart und Prof. Dr. med. Richter aus Freiburg trugen spezielle Themen aus der HNO-Heilkunde
und Interdisziplinäres vor.

Dr. med. Peter Immer – ärztlicher Leiter des Symposium & Landesvorsitzender des HNO
Berufsverbandes Brandenburg - konnte mit den Organisatoren Elke und Dr. Bernd Hähle sehr zufrieden
resümieren: Eine gelungene, ergebnisreiche & unterhaltsame Jubiläumsveranstaltung.

 

Brandenburger Bericht HNO Symposium